Aktiv-Themen

Termine

< Dezember 2018 >

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
 
   
  Termin
  kein Termin
  ausgewählter Tag
  heute

Unsere Initiative für Balingen-Endingen

Wir zeigen Gesicht - WER ist WER bei ENDINGEN AKTIV

Mein Name ist Wilhelm Schairer geb. 1963 in Endingen. Nach meiner Ausbildung, absolvieren meiner Wehrpflicht und weiteren Stationen in meinem Leben, kam ich zusammen mit meiner Familie vor 5 Jahren wieder nach Endingen. Endingen ist gewachsen, es hat sich viel getan, aber es ist auch noch vieles so wie vor 25 Jahren.

Nun ist es an der Zeit dass begonnen wird in Endingen etwas zu bewegen. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen bei ENDINGEN AKTIV mit zu arbeiten.

Mein Name ist Sabine Schairer, geb. 1966 in Wanne-Eickel (NRW). Seit 1999 lebe ich in Baden Württemberg und seit 2006 wohne ich mit meiner Familie in Endingen. Seit der Geburt meines Sohnes sehe ich die Welt mit anderen Augen und würde gerne Einiges verändern, aber jeder weiß, nur gemeinsam ist man stark. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen bei ENDINGEN AKTIV mitzuwirken.

Mein Name ist Marc Eberhart, geb. 1973. Meine Mutter, Inge Eberhart, geb. Weyßer, kommt aus einem der 100 ältesten Häuser in Endingen (Schömberger Str.). Gemeinsam mit meiner Frau Heike und unseren 3 Kindern leben wir im Neubaugebiet und möchten Endingen für Familien und Kinder attraktiver und AKTIVER gestalten.

Für die Zukunft Endingens wünsche ich mir, daß vergleichbar wie in Rosenfeld jeder Endinger in mindestens einem örtlichen Verein AKTIV ist und somit die Gemeinschaft wieder mehr gelebt wird.
Endingen ist durch die Neubaugebiete stark gewachsen - allerdings hinkt die lokale Entwicklung etwas hintennach - dies soll AKTIV angegangen und verändert werden.

Mein Name ist Heike Ohrnberger, geb. 1972. Als Heilbronnerin bin ich 2008 nach Endingen umgezogen. Im Vergleich zur kinderfreundlichen Stadt Heilbronn sehe ich viel Nachholbedarf in Endingen und wünsch mir kinderfreundlichere Spielplätze und Aktivitäten bei uns im Ort.

AKTIV wirke ich in der Krabbelgruppe für 0-3 Jährige mit.
In der Gemeinschaft würde ich mich über gemeinsame Aktivitäten für unsere Kinder und unsere Zukunft wünschen.

Ich heiße Simone Schmid, 37 Jahre, verheiratet mit Holger.
Aufgewachsen bin ich in Fluorn-Winzeln, am Schwarzwaldrand.
Kurz vor der Geburt unseres ersten Kindes bin ich im Jahr 2000 nach Endingen gezogen, da mein Mann gebürtiger Endinger ist. Mittlerweise haben wir 2 Kinder und haben hier ein Haus gebaut.

Ich habe mich gut eingelebt und fühle mich als AKTIVE ENDINGERin.
Im Elternbeirat und im Förderverein der Grundschule Endingen/Erzingen e.V. bin ich engagiert.


Ich bin Holger Schmid, geb. 1969. Seit meiner Geburt lebe ich - mit kurzer Unterbrechung - in Endingen. Verheiratet mit Simone, 2 Kinder.
Wir haben hier in Endingen unseren Lebensmittelpunkt und unseren Familien- und Freundeskreis. Ich unterstütze meine Familie und Freunde mit Rat und Tat tatkräftig.
Gemeinsam mit ENDINGEN AKTIV möchte ich in Endingen zukünftig etwas bewegen.

Ich heiße Christel Weber, geb. Weyßer, und bin 1947 geboren. Weil ich an der Alten Balinger Straße/B 27 wohne, sind mir die Gefahrenstellen für Fußgänger und Radfahrer bestens bekannt. Die Sicherheit auf den Schulwegen entlang der B 27 in ganz Endingen und in der Alten Balinger Straße muss unbedingt verbessert werden. Ich würde mich freuen, wenn sich viele Eltern von Schulkindern zusammen mit mir für dieses Thema einsetzen würden.

Mein Name ist Arthur Weber. Seit 1946 lebe ich in Endingen und habe großes Interesse an der Entwicklung meiner Heimatgemeinde. Ich bin in vier Endinger Vereinen mehr oder weniger aktiv. Vom Obst- und Gartenbauverein aus habe ich Kontakt zur Grundschule Endingen und freue mich jedes Mal, wenn ich den Kindern die Natur näher bringen kann. Mein Hauptaugenmerk sind Spielplätze und Landschaftsgestaltung. Die Sauberkeit entlang von Straßen liegt mir besonders am Herzen. Ich würde mich über viele Mitstreiter freuen.


Meine Name ist Kurt Reinhardt, geb. 1942 in Endingen. Nach dem Besuch der Hauptschule in Endingen erlernte ich den Friseur Beruf und war in diesem Beruf bis zu meiner Hochzeit zuletzt in Freiburg tätig. Von dort kam ich mit meiner Frau nach dem Tod meines Vaters nach Endingen zurück und zog gemeinsam ins elterliche Haus in der Alten Balinger Straße.

Das Verkehrsaufkommen in der Alten Balinger Straße hat seitdem sehr zugenommen. Bei einer Verkehrszählung im Jahr 2007 wurden in einer Woche 16.710 Fahrzeuge gezählt. Davon haben knapp 3.000 Fahrzeug die Straße in Richtung Ortsmitte befahren. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Jahr 2010 wurden in einer Stunde 61 Verstöße festgestellt.
Nun soll die Alte Balinger Straße ausgebaut und erschlossen werden. Nachdem der überwiegende Verkehr Durchgangsverkehr mit dem Ziel Gewerbegebiet und B 463 ist, kann ich nicht verstehen dass die Anlieger 95 % der Kosten bezahlen sollen.

Aus diesem und anderen Gründen habe ich mich entschlossen bei der ENDINGEN AKTIV Gruppe mitzuwirken und hoffe dass wir gemeinsam in der Gruppe vieles Positives erreichen und wünsche mir, dass unser Tun viel Erfolg und Wirkung hat.


Mein Name ist Irene Reinhardt, geb. 1949 in Freiburg i.Brsg. Nach meiner Ausbildung war ich noch bis 1970 in Freiburg tätig. Nach der Hochzeit sind wir gemeinsam nach Endingen umgezogen, wo wir zwischenzeitlich über 40 Jahre wohnen.
Ich habe mich entschlossen bei ENDINGEN AKTIV mitzuwirken, da ich mich in Endingen sehr wohl fühle und denke dass ich mit meiner Hilfe auch dazu beitragen kann, das ein oder andere Vorhaben zu einem guten Erfolg zu bringen. Ich hoffe dass wir noch viele Endinger Bürger aktivieren  können und gemeinsam viel Spass haben werden.



Mein Name ist Armin Eberhart, 1942 in Binsdorf geboren und dort mit drei weiteren Geschwistern aufgewachsen. Seit über 45 Jahren lebe ich gemeinsam mit meiner Frau Inge Eberhart in Endingen. Eine harmonische Gemeinschaft und das für einander Dasein hat für mich oberste Priorität. Für das Wohlergehen und die Sicherheit unserer drei Enkel fühle ich mich ganz besonders verpflichtet.
Als ein großes Defizit sehe ich die Jahrzehnte lange Verschleppung einer  Umfahrung von Endingen. Das Thema B27 und die physische Belastung der Bevölkerung, insbesondere der Anwohner entlang der B27, veranlassen mich, bei ENDINGEN AKTIV in dieser neuen Gemeinschaft aktiv mitzuwirken. Desweiteren sehe ich noch Möglichkeiten andere Punkte anzugehen, welche für die Bewohner das Miteinander fördern und ebenso zur Familienfreundlichkeit im Ort beitragen.
Ich hoffe, daß sich noch viele Endinger Bürger angesprochen fühlen und meinem Beispiel folgen, denn nur in der Gemeinschaft sind wir stark und können etwas bewegen.
Immer wieder werde ich durch unser Industriegebiet Gehrn, Rote Länder, die Sparkassen Arena, das Messegelände mit Volksbank Messe daran erinnert, wie viel Endinger Gelände zum Erfolg von Balingen beigetragen hat, und wie viel wurde seitens der Stadt für Endingen getan? Es gibt viel zu tun, packen wir es gemeinsam an.


Mein Name ist Inge Eberhart geborene Weyßer, Jahrgang 1944. Unser Elternhaus steht direkt an der B27 in Endingen. Dort bin ich mit zwei Geschwistern aufgewachsen. Über 25 Jahre an der B27 gelebt zu haben, veranlassen mich bei ENDINGEN AKTIV mitzumachen.
Als Oma von drei Enkelkindern, fühle ich mich für die Sicherheit aller Kinder ganz besonders verpflichtet, wobei ich selbstverständlich die ältere Generation nicht vergessen will. Die B27 birgt ein hohes Gefahrenpotenzial für alle. Nur gemeinsam können wir  für die Familien in Endingen etwas bewegen und voranbringen.

Auch Euer und Dein Bild könnte als AKTIVER ENDINGER hier stehen ...

Wir freuen uns auf Deine Hilfe und Unterstützung